Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Wissen wie: Methodeninventar zur Bewertung des Mainstreaming von Biodiversität in der internationalen Zusammenarbeit

Global/Überregional, Global/Überregional, 2012

Eckdaten
Land/RegionGlobal/Überregional, Global/Überregional
Ländereinordnung Global/regional
Summe 4 000 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 4 000 000 €
Finanziert über (BMUB) Finanzierungsinstrument EKF (BMUB) (bilateral)
Jahr 2012 Projektzeitraum 2013 - 2018
Sektor Waldschutz (Minderung)
Rio Marker Minderung 1 Rio Marker Anpassung 1
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner Brasilien: Ministerium für Umwelt (MMA); Costa Rica: Sistema Nacional de Areas de Conservacion (SINAC); Indien: Ministerium für Umwelt und Wälder (MoEF); Mexiko: Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen (SEMARNAT); Namibia: Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET); Vietnam: Ministerium für natürliche Ressourcen und Umwelt (MONRE)
Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (MARD)
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
X Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Das Projekt befähigt Partnerministerien und -organisationen, die Ergebnisse von bio-physischen oder ökonomischen Methoden zur Erfassung und Bewertung von Ökosystemleistungen effektiv zu nutzen. So können sie Ökosystemleistungen besser in Planungsprozesse und Politikbereiche integrieren. Durch Schulungen und Beratungsprozesse lernen sie, angemessene Methoden zur Analyse von Ökosystemleistungen auszuwählen, anzuwenden und die Ergebnisse zielgruppengerecht zu kommunizieren und in die jeweiligen politischen Entscheidungsprozesse einzubringen. Denn wenn der Wert und die Bedeutung von Ökosystemleistungen in politische Entscheidungen systematisch einbezogen werden, können negative Wirkungen auf Ökosysteme reduziert und Triebkräfte des Biodiversitätsverlustes umgekehrt werden.

zuletzt aktualisiert: 26.01.2015 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Beteilung an der NDC Partnerschaft Support Unit Multilaterale Institutionen und Initiativen 2019 Cross-cutting 15 000 000 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Europa/Kauskasus/Zentralasien, Sektor Cross-cutting/Biodiv) Asien länderübergreifend 2018 Cross-cutting 199 470 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Europa/Kauskasus/Zentralasien, Sektor Minderung) Asien länderübergreifend 2018 Minderung 221 516 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Asien, Sektor Cross-Cutting/Biodiv) Asien länderübergreifend 2018 Cross-cutting 287 392 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Afrika, Sektor Cross-cutting/Biodiv) Afrika länderübergreifend 2018 Cross-cutting 339 742 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Afrika, Sektor Cross-cutting) Afrika länderübergreifend 2018 Cross-cutting 4 334 103 €
(Zuschuss)
Power-to-X - Enabling Long Term Decarbonisation Pathways through PtX (PtX Pathways) Global/Überregional 2019 Minderung 300 000 €
(Zuschuss)
IMPACT Global/Überregional 2019 Cross-cutting 1 986 063 €
(Zuschuss)
Capacity Building and Finance for National and Local Action on Climate and Biodiversity (CBF) Global/Überregional 2019 Cross-cutting 30 000 000 €
(Zuschuss)
Unterstützungsvorhaben für die Umsetzung des Paris-Abkommens (SPA) Global/Überregional 2019 Cross-cutting 9 300 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste