Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Ökosystembasierte Anpassung kleinbäuerlicher, von Ökosystemund Naturressourcen abhängiger Gemeinschaften in Zentralamerika

Mittel- und Südamerika landerübergreifend, Mittel- und Südamerika, 2011

Eckdaten
Land/RegionMittel- und Südamerika landerübergreifend, Mittel- und Südamerika
Ländereinordnung Global/regional
Summe 2 999 970 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 2 999 970 €
Finanziert über (BMUB) Finanzierungsinstrument EKF (BMUB) (bilateral)
Jahr 2011 Projektzeitraum 2012 - 2017
Sektor Anpassung
Rio Marker Minderung Rio Marker Anpassung
Projektträger Conservation International
Projektpartner Centro Agronómico Tropical de Investigación y Ensenanza (CATIE)
Programa Cooperativo Regional para el Desarrollo Tecnológico de la Caficultura (PROMECAFE); Costa Rica: Mesa Nacional Campesina; Guatemala: National Indigenous and Smallholders Coordination Organization
National Smallholders’ Associations Coordinating Organization; Honduras: Comité Regional de Café (CORECAFE)
Cooperativa de Innovación (COMIPIL)
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Das Projekt identifiziert ökosystembasierte Anpassungsoptionen, die die Widerstandsfähigkeit der Kleinbauern gegenüber den Folgen des Klimawandels erhöhen. Es ermittelt die Verletzlichkeit von Ökosystemen bei Klimaveränderungen sowie erfolgreiche ökosystembasierte Anpassungsstrategien, dokumentiert Strategien zum Umgang mit einer höheren Klimavariabilität, stärkt die zuständigen Institutionen und verbreitet die Projektergebnisse über national und international relevante Politik- und Forschungsforen. Dabei greift das Projekt auf bereits existierende Beratungsfähigkeiten in den relevanten Institutionen zurück und entwickelt sie weiter. Die Institutionen werden gestärkt und Trainer ausgebildet, die die betroffenen Gemeinden gezielt beraten und die Erfahrungen weitervermitteln. Das Projekt sensibilisiert zudem Entscheidungsträger für das Thema ökosystembasierte Anpassungen.

zuletzt aktualisiert: 09.04.2014 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Zinssubventionsmittel - Region Afrika (Minderung) Afrika länderübergreifend 2021 Minderung 11 000 000 €
(Zinssubventionen)
Zinssubventionsmittel - Region Afrika (Anpassung) Afrika länderübergreifend 2021 Anpassung 10 000 000 €
(Zinssubventionen)
Verbesserung von Ernährungssicherung und Wasserversorgung in ariden Gebieten durch humanitäre und Entwicklungsmaßnahmen, 1. Phase Kenia 2021 Anpassung 215 000 €
(Zuschuss)
Ernährungssicherung und WASH-Versorgung für die vom Konflikt betroffene vulnerable Bevölkerung in Paoua Zentralafrikanische Republik 2021 Anpassung 875 000 €
(Zuschuss)
Förderung der Nutzung von Qualitätssaatgut angepasster Sorten und der Verbreitung von angepasster Nutzviehrassen Zentralafrikanische Republik 2021 Anpassung 675 000 €
(Zuschuss)
Transformation zur CO2 neutralen Wasserversorgung in Norduganda Uganda 2021 Minderung 15 000 000 €
(Zuschuss)
Wasser- und Sanitärversorgung für Dürre geschädigte Regionen der Distrikte Nakapiripirit und Katakwi in Nordost Uganda Uganda 2021 Cross-cutting 438 000 €
(Zuschuss)
Anbringung einer solarbetriebenen elektrischen Anlage und eines Produktionsbrunnens für eine gemeindebasierte Entwicklungsinitiative in Kampala Uganda 2021 Minderung 90 000 €
(Zuschuss)
Förderung des Gender- und Frauenförderprojektes im Kibaale-Distrikt in der Diözese Hoima Uganda 2021 Minderung 192 500 €
(Zuschuss)
Nahrungssicherheit und Unterstützung für südsudanesische Flüchtlinge und Host Communities in Adjumani, Fortführung Uganda 2021 Anpassung 600 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste