Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

GCF Readiness Vorstudie

Global/Überregional, Global/Überregional, 2013

Eckdaten
Land/RegionGlobal/Überregional, Global/Überregional
Ländereinordnung Global/regional
Summe 394 167 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 394 167 €
Finanziert über (BMUB) Finanzierungsinstrument EKF (BMUB) (bilateral)
Jahr 2013 Projektzeitraum 2013 - 2013
Sektor Minderung
Rio Marker Minderung Rio Marker Anpassung
Projektträger Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), Paris
Projektpartner United Nations Development Programme (UNDP)
World Resources Institute (WRI)
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit

In dem Projekt wird eine Vorstudie erstellt, um die Rahmenbedingungen für ein umfassendes "GCF-Readiness-Programm" zu entwickeln. Der Green Climate Fund (GCF) soll als Finanzierungsinstrument der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) Entwicklungs- und Schwellenländer dabei finanziell unterstützen, ihre Treibhausgasemissionen zu mindern sowie Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel umzusetzen. Auf diese Weise wird ein Paradigmenwechsel hin zu einer emissionsarmen und klimaresistenten Entwicklung befördert. Die Vorbereitung der Empfängerländer auf Klimafinanzierung (Readiness) ist eine wesentliche Vorbedingung dafür, dass diese Zugang zu den Mitteln des Fonds erhalten. Readiness bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Empfängerländer institutionell und strategisch in der Lage sind, die Klimafinanzierung zielgerichtet und wirksam umzusetzen. Das GCF-Readiness Programm soll ausgewählte Zielländer bei dieser Vorbereitung auf die Klimafinanzierungsmittel mit bedarfsgerechten Maßnahmen unterstützen. Die Vorstudie macht entsprechend Vorschläge für die Struktur eines solchen Programms und beschreibt geeignete Aktivitäten zur Umsetzung. Hierzu gehört die Erarbeitung von sechs spezifischen Länderprogrammen für Ghana, Benin, Fidji, Nepal, El Salvador und Kolumbien, in denen die Situation in Kooperation mit den Zielländern vor Ort analysiert wird sowie daran anknüpfend konkrete Vorschläge zu Readiness-Aktivitäten entwickelt werden.

zuletzt aktualisiert: 24.03.2016 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Zinssubventionsmittel - Region Afrika (Minderung) Afrika länderübergreifend 2021 Minderung 11 000 000 €
(Zinssubventionen)
Zinssubventionsmittel - Region Afrika (Anpassung) Afrika länderübergreifend 2021 Anpassung 10 000 000 €
(Zinssubventionen)
Verbesserung von Ernährungssicherung und Wasserversorgung in ariden Gebieten durch humanitäre und Entwicklungsmaßnahmen, 1. Phase Kenia 2021 Anpassung 215 000 €
(Zuschuss)
Ernährungssicherung und WASH-Versorgung für die vom Konflikt betroffene vulnerable Bevölkerung in Paoua Zentralafrikanische Republik 2021 Anpassung 875 000 €
(Zuschuss)
Förderung der Nutzung von Qualitätssaatgut angepasster Sorten und der Verbreitung von angepasster Nutzviehrassen Zentralafrikanische Republik 2021 Anpassung 675 000 €
(Zuschuss)
Transformation zur CO2 neutralen Wasserversorgung in Norduganda Uganda 2021 Minderung 15 000 000 €
(Zuschuss)
Wasser- und Sanitärversorgung für Dürre geschädigte Regionen der Distrikte Nakapiripirit und Katakwi in Nordost Uganda Uganda 2021 Cross-cutting 438 000 €
(Zuschuss)
Anbringung einer solarbetriebenen elektrischen Anlage und eines Produktionsbrunnens für eine gemeindebasierte Entwicklungsinitiative in Kampala Uganda 2021 Minderung 90 000 €
(Zuschuss)
Förderung des Gender- und Frauenförderprojektes im Kibaale-Distrikt in der Diözese Hoima Uganda 2021 Minderung 192 500 €
(Zuschuss)
Nahrungssicherheit und Unterstützung für südsudanesische Flüchtlinge und Host Communities in Adjumani, Fortführung Uganda 2021 Anpassung 600 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste