Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

100 % Erneuerbare Insel Santa Cruz - Galápagos (Ecuador)

Ecuador, Mittel- und Südamerika, 2009

Eckdaten
Land/RegionEcuador, Mittel- und Südamerika
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 755 912 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 755 912 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2009 Projektzeitraum 2009 - 2012
Sektor Minderung
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner ERGAL (Proyecto Energías Renovables para Galápagos)
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Das Projekt ERGAL (Erneuerbare Energien in Galápagos) ist im Jahr 2007 von der ecuadorianischen Regierung mit dem Ziel gestartet worden, den Mineralölverbrauch auf den von ca. 20.000 Menschen bewohnten Inseln bis zum Jahr 2015 vollständig durch erneuerbare Energien zu ersetzen. Neben Energieeffizienzmaßnahmen stehen dabei vor allem Anlagen zur Nutzung von Wind- und Solarenergie im Vordergrund. Eine besondere Rolle spielt der Verkehrssektor auf der jährlich von fast 200.000 Touristen besuchten Inselgruppe: Er soll vollständig auf Elektrofahrzeuge und Biokraftstoffe umgestellt werden. Zur Begleitung dieses ambitionierten Ziels wurde gemeinsam mit ERGAL ein dreijähriges Ausbildungskonzept entwickelt, das technische Trainingsmaßnahmen zu den Themen Wind- und Solarenergie, Biokraftstoffen und Elektromobilität vorsieht. Darüber hinaus soll es auch Aus- und Fortbildungen im administrativen Bereich und für politische Entscheidungsträger, z.B. im Hinblick auf die Gestaltung einer wirkungsvollen Förderpolitik, geben. Die Regierung von Ecuador plant, die auf den Galápagos-Inseln gemachten Erfahrungen zu erneuerbaren Energien auch im übrigen Land umzusetzen. Vor dem Hintergrund der weltweiten Aufmerksamkeit für die zum UNESCO-Weltkulturerbe erhobenen Galápagos sollen dort Ansätze pilothaft erprobt werden. Insofern hat das Projekt nicht nur für die anderen Inseln des Archipels, sondern unmittelbar für ganz Ecuador eine Vorbildfunktion.

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Einzahlung an die World Health Organisation (WHO): Special Program for Research and Training in Tropical Diseases (TDR) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 375 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das Renewable Energy Policy Network for the 21st Century (REN21): Preparation of reports and regional analyzes Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 1 000 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das International Food Policy and Research Institute (IFPRI): Montpellier-Malabo Panel Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 750 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das World Resources Institute (WRI): Partnership to Accelerate Implementation of Nationally Determined Climate and Development Actions (NDC Partnership) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 2 960 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD): Water Governance Initiative Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 40 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Global Crop Diversity Trust: Long Term Grant to Ensure Conservation Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 270 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Childrens Fund (UNICEF): El Nino Disaster Risk Reduction for livelihoods in South Sudan Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 1 500 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in ICLEI - Local Governments for Sustainability: Support to ICLEI at headquarters in Bonn Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 400 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die UN Foondation: Alliance for Clean Cookstoves Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 100 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das UN Office on Drugs and Crime: Sustainable agricultural development for poverty reduction Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 150 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste