Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Abwasserentsorgung Nablus Ost

Palästinensische Gebiete, Naher und Mittlerer Osten, Nordafrika (MENA), 2012

Eckdaten
Land/RegionPalästinensische Gebiete, Naher und Mittlerer Osten, Nordafrika (MENA)
Ländereinordnung
Summe 11 800 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 5 900 000 €
Finanziert über BMZ Finanzierungsinstrument allgemeine FZ/TZ (bilateral)
Jahr 2012 Projektzeitraum k.A.
Sektor Anpassung
Rio Marker Minderung 0 Rio Marker Anpassung 1
Projektträger KfW Entwicklungsbank, Frankfurt am Main
Projektpartner Municipality of Nablus
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Die Projektregion umfasst Nablus Ost und die sechs umliegenden Gemeinden Azmut, Deir al Hatab, Salim, Beit Furik, Rujeib und Kafr Qalil. Hauptziel des Vorhabens ist es, das Abwassermanagement in der Projektregion zu verbessern. Darüber hinaus verfolgt das Vorhabens zwei Nebenziele: Erstens die Wasserressourcen im Grundwasserleiter besser zu schützen und damit zur Stärkung der Anpassungskapazitäten an den Klimawandel beizutragen. Und zweitens das Gesundheitsrisiko durch ungeklärte Abwässer für die Bewohner des Projektgebietes zu reduzieren. Projektträger ist die Stadt Nablus. Das Vorhaben wird durch das "Water Supply and Sewerage Department" der Stadt umgesetzt werden. Die unmittelbare Zielgruppe des Vorhabens sind die Bevölkerung von Nablus Ost sowie die Einwohner der sechs umliegenden Gemeinden. Sie umfasst zurzeit rund 115.000 Einwohner. Bis zum Jahr 2030 wird sich die Zahl der Einwohner im Projektgebiet auf rund 178.000 erhöhen. Das Vorhaben, dessen erste Phase durch dieses Projekt abgedeckt wird, umfasst im Einzelnen die Finanzierung von: - Planung und Neubau einer zentralen mechanisch-biologischen Kläranlage, inklusive einer anfänglichen, zweijährigen betrieblichen Unterstützung des Projektträgers; - Planung und Bau (Neubau, Ausbau, Rehabilitierung) von Kanalnetzen inkl. Hausanschlüssen und ggf. Faulgruben in der östlichen Stadthälfte der Stadt Nablus sowie in sechs östlich von Nablus gelegenen kleineren Gemeinden; - Planung und Neubau von Anlagen zur Vorklärung von Abwässern aus Industrie- und Gewerbebetrieben; - Werkzeugen und Ausrüstung, einschl. Saugwagen, für den Betrieb der Kläranlage, der Kanalnetze und Faulgruben und - einem Pilotvorhaben zur Verwendung gereinigter Abwässer in der Landwirtschaft in der Region Nablus.

Entwicklungpolitische Analyse

Über die Klimafinanzierung geförderte Maßnahmen müssen auch entwicklungspolitischen Kriterien genügen. Für Maßnahmen, die im Zeitraum 2010-2012 bewilligt wurden, haben wir öffentlich verfügbare Projektbeschreibungen danach untersucht, ob einige ausgewählte Aspekte bei der Formulierung von Zielen und Maßnahmen explizit berücksichtigt wurden.
…weiterlesen

  • Diese Maßnahmen:
  • tragen zu langfristigem Klimaschutz und zur Erreichung des 2°-Ziels bei
    • Hat das Projekt einen Rio-Marker Minderung von 2 oder einen Rio-Marker Minderung und Anpassung von jeweils 1?
    • Fördert das Projekt die Einführung neuer Klimatechnologien bzw. technologischer/sozialer Innovation?
    • Fördert das Projekt die Verbesserung der Rahmenbedingungen im Energiebereich?
  • tragen explizit zur Armutsbekämpfung bei
    • Ist Armutsbekämpfung als ein ausdrückliches Ziel des Projekts und in den Maßnahmen verankert?
    • Arbeitet das Projekt mit besonders verletzlichen Gruppen zur Verbesserung ihrer sozialen und wirtschaftlichen Lage?
  • O beteiligen die lokale Bevölkerung/Zivilgesellschaft
    • Haben die Betroffenen von Projekten ein Mitspracherecht an Planung, Umsetzung und Monitoring des Projekts?
    • Sind NRO als Vertreter der lokalen Bevölkerung beteiligt?
    • Ist die lokale Bevölkerung direkt beteiligt?
  • O berücksichtigen explizit den Schutz der Menschenrechte
    • Sind Schutz und Förderung der Menschenrechte explizit in Zielen und Maßnahmen verankert?
    • Werden benachteiligte Bevölkerungsgruppen in der Wahrnehmung ihrer Rechte und der Beteiligung an Entscheidungen gestärkt?
    • Befolgen REDD+-Projekte das Prinzip der freiwillig vorab und in Kenntnis der Sachlage gegebenen Zustimmung (FPIC)?
  • O haben Gender-Aspekte integiert
    • Hat das Projekt die Stärkung der Geschlechtergerechtigkeit als Zielsetzung?
    • Setzt es Gender Mainstreaming oder eine Gender Responsiveness Strategie um?
    • Wird die Zielgruppe nach Männern und Frauen differenziert?
    • Werden Frauen und Frauengruppen explizit mit einbezogen?
  • X berücksichtigen schutzbedürftige Gruppen bei Anpassungsmaßnahmen
    • Führt das Projekt Anpassungsmaßnahmen durch, die die Lage besonders verletzlichen Gruppen verbessern sollen, besonders in vom Klimawandel am stärksten betroffenen Regionen?

Quellenangaben:
https://www.kfw-entwicklungsbank.de/ipfz/Projektdatenbank/Abwasserentsorgung-Nablus-Ost-29156.htm Juni 2014

zuletzt aktualisiert: 11.07.2014 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Erarbeitung eines Konzeptes zur Energieversorgung der Winterolympiade 2014 in Sotchi Russische Föderation 2008 Minderung 200 031 €
(Zuschuss)
Gesundheitliche Anpassung an den Klimawandel Russische Föderation 2008 Anpassung 1 120 776 €
(Zuschuss)
Gesundheitliche Anpassung an den Klimawandel Kirgisistan 2008 Anpassung 1 004 443 €
(Zuschuss)
Erhaltung von Lebensräumen in der Altai-Sayan-Region Kasachstan 2008 Waldschutz (Minderung) 1 869 181 €
(Zuschuss)
Unterstützung zur Umsetzung der Finanzierungsfazilität "Nachhaltige Energie" Kasachstan 2008 Minderung 1 944 000 €
(Zuschuss)
Gesundheitliche Anpassung an den Klimawandel Kasachstan 2008 Anpassung 1 009 744 €
(Zuschuss)
Steigerung der Energieeffizienz im Wassersektor (Jordanien) Jordanien 2008 Minderung 1 250 737 €
(Zuschuss)
Klimatolerante Rehabilitierung degradierter Großlandschaften Georgien 2008 Anpassung 1 680 999 €
(Zuschuss)
Capacity Development für Klimaschutz Europa, Kaukasus, Zentralasien länderübergreifend 2008 Minderung 1 674 646 €
(Zuschuss)
Programm zur Verbesserung der Energieeffizienz in Bergdörfern Europa, Kaukasus, Zentralasien länderübergreifend 2008 Minderung 105 558 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste