Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Kreditprogramm Energieeffizienz

China, Asien, 2008

Eckdaten
Land/RegionChina, Asien
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 53 500 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 53 500 000 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2008 Projektzeitraum 2008 - 2014
Sektor Minderung
Projektträger KfW Entwicklungsbank, Frankfurt am Main
Projektpartner Export-Import Bank of China
Beijing
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
China steht vor immensen energiepolitischen Herausforderungen. Bedingt durch ein hohes Wirtschaftswachstum und einen steigenden Lebensstandard wird für das Land ein deutlicher Anstieg der Energienachfrage vorhergesagt. Das Wirtschaftswachstum wird jedoch von hohen Umweltkosten begleitet. China muss daher möglichst rasch mehr Nachhaltigkeit in der Energiepolitik erreichen, um die erreichten Wohlstandsgewinne nicht wieder einzubüßen. Ein wichtiger Schlüssel zu diesem Ziel ist eine deutliche Steigerung der Energieeffizienz, um die Verschwendung wertvoller Ressourcen zu verhindern. Ziel des Kreditprogramms ist es, durch die zweckgebundene Vergabe von Darlehen, Investitionen in Maßnahmen zur Energieeinsparung zu fördern. Beispiele hierfür sind die Sanierung von Industriekesseln und Brennöfen, sowie der Ausbau energieeffizienter Antriebssysteme. Jeder chinesische Kreditnehmer wird seinen Energieverbrauch dadurch um mindestens 18 % senken können. Hauptzielgruppe sind vor allem chinesische Industrieunternehmen.

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit