Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Aufbau von Kapazitäten zur Erstellung nationaler Treibhausgasinventare für den Waldsektor

Global/Überregional, Global/Überregional, 2009

Eckdaten
Land/RegionGlobal/Überregional, Global/Überregional
Ländereinordnung Global/regional
Summe 3 100 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 3 100 000 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2009 Projektzeitraum 2009 - 2013
Sektor Waldschutz (Minderung)
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner Coalition for Rainforest Nations
New York
USA; Johann Heinrich von Thünen-Institut; Bundesinstitut für ländliche Räume
Wald und Fischerei (vTI)
Braunschweig
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
In das zukünftige Klimaregime soll auch ein globaler Mechanismus zur Reduzierung von Emissionen aus Entwaldung (REDD - Reducing Emissions from Deforestation and Forest Degradation) integriert werden. Hierfür müssen Entwicklungsländer eine Treibhausgasinventur (THG-Inventur) für den Waldsektor in Übereinstimmung mit den Vorgaben des UNFCCC-Sekretariats entwickeln. In Industrieländern gibt es zu THG-Inventuren bereits technische Expertise, die für die potenziellen REDD-Länder hilfreich ist. Das International Panel for Climate Change (IPCC) hat Richtlinien veröffentlicht, in denen festgelegt ist, welche methodologischen Prinzipien zu erfüllen sind, um den Kriterien Messbarkeit, Berichterstattung und Verifizierbarkeit (MRV – Measurable, Reportable, Verifiable) zu entsprechen. Diese hat das Sekretariat der UNFCCC als Grundlage zur Anerkennung der THG-Inventurberichte angenommen. Mit Workshops und Training auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene sowie einem Online-Trainingskurs werden die Projektteilnehmer in die Lage versetzt, THG-Inventuren nach den geforderten Kriterien in ihrem Land durchzuführen und darüber zu berichten. Dies is

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Building climate resilience in city region food systems Global/Überregional 2018 Anpassung 799 124 €
(Zuschuss)
Knowledge-Hub Climate Change Global/Überregional 2018 Cross-cutting 507 276 €
(Zuschuss)
Mitigating Agriculture GHG Emissions Towards Wider Opportunities (MAGHG-2) Global/Überregional 2018 Minderung 1 773 925 €
(Zuschuss)
Regional water cooperation in Central Asia and Nile regions Global/Überregional 2018 Cross-cutting 3 383 688 €
(Zuschuss)
Energymanagement in selected properties in Mexico city Mexiko 2018 Minderung 169 842 €
(Zuschuss)
Energy efficiency in the building sector Europa, Kaukasus, Zentralasien länderübergreifend 2018 Minderung 754 221 €
(Zuschuss)
Länderübergreifender Dialog Eco-Cities Kasachstan 2018 Minderung 210 330 €
(Zuschuss)
Energieeffiziente Kommunen in Kasachstan Kasachstan 2018 Minderung 140 295 €
(Zuschuss)
Energieeffizienz der Wärmeversorgung in der Industrie Kasachstans Kasachstan 2018 Minderung 97 949 €
(Zuschuss)
Advising on the creation of a National Energy Efficiency Action Plan (NEEAP) in the Republic of Iran Iran 2018 Minderung 58 588 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste