Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Aufbau von Kapazitäten zur Erstellung nationaler Treibhausgasinventare für den Waldsektor

Global/Überregional, Global/Überregional, 2009

Eckdaten
Land/RegionGlobal/Überregional, Global/Überregional
Ländereinordnung Global/regional
Summe 3 100 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 3 100 000 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2009 Projektzeitraum 2009 - 2013
Sektor Waldschutz/REDD+
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner Coalition for Rainforest Nations
New York
USA; Johann Heinrich von Thünen-Institut; Bundesinstitut für ländliche Räume
Wald und Fischerei (vTI)
Braunschweig
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
In das zukünftige Klimaregime soll auch ein globaler Mechanismus zur Reduzierung von Emissionen aus Entwaldung (REDD - Reducing Emissions from Deforestation and Forest Degradation) integriert werden. Hierfür müssen Entwicklungsländer eine Treibhausgasinventur (THG-Inventur) für den Waldsektor in Übereinstimmung mit den Vorgaben des UNFCCC-Sekretariats entwickeln. In Industrieländern gibt es zu THG-Inventuren bereits technische Expertise, die für die potenziellen REDD-Länder hilfreich ist. Das International Panel for Climate Change (IPCC) hat Richtlinien veröffentlicht, in denen festgelegt ist, welche methodologischen Prinzipien zu erfüllen sind, um den Kriterien Messbarkeit, Berichterstattung und Verifizierbarkeit (MRV – Measurable, Reportable, Verifiable) zu entsprechen. Diese hat das Sekretariat der UNFCCC als Grundlage zur Anerkennung der THG-Inventurberichte angenommen. Mit Workshops und Training auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene sowie einem Online-Trainingskurs werden die Projektteilnehmer in die Lage versetzt, THG-Inventuren nach den geforderten Kriterien in ihrem Land durchzuführen und darüber zu berichten. Dies is

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
NDC Assist - ein Beitrag zur NDC Partnerschaft Global/Überregional 2018 Cross cutting 720 000 €
(Zuschuss)
Emerging Market Sustainability Dialogues (EMSD) Global/Überregional 2018 Cross cutting 500 000 €
(Zuschuss)
Förderung der internationalen Agrarforschung Global/Überregional 2018 Anpassung 2 175 000 €
(Zuschuss)
Förderung der internationalen Agrarforschung Global/Überregional 2018 Anpassung 6 800 000 €
(Zuschuss)
Kleinbäuerinnen mit Informationsdiensten und Resilienzstrategien als Reaktion auf den Klimawandel erreichen Global/Überregional 2018 Anpassung 1 200 000 €
(Zuschuss)
Nachhaltigkeit und Wertschöpfungssteigerung in der Baumwollwirtschaft Global/Überregional 2018 Anpassung 8 500 000 €
(Zuschuss)
Globalvorhaben Nachhaltige Fischerei und Aquakultur Global/Überregional 2018 Anpassung 6 500 000 €
(Zuschuss)
Wissenszentrum für Ökologischen Landbau in Afrika Global/Überregional 2018 Cross cutting 10 000 000 €
(Zuschuss)
Globalvorhaben Bodenschutz und Bodenrehabilitierung für Ernährungssicherung Global/Überregional 2018 Cross cutting 38 000 000 €
(Zuschuss)
Grüne Innovationszentren in der Agrar- und Ernährungswirtschaft Global/Überregional 2018 Anpassung 41 850 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste