Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Versicherungsinstrumente zur Anpassung an den Klimawandel

China, Asien, 2008

Eckdaten
Land/RegionChina, Asien
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 2 080 901 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 2 080 901 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2008 Projektzeitraum 2008 - 2012
Sektor Anpassung
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner China Insurance Regulatory Commission (CIRC)
Beijing
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
In China waren zwischen 1979 und 2004 im Durchschnitt mehr als 20 % der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche von Unwettern und daraus resultierend von signifikanten Ernteausfällen betroffen. Auch andere Sektoren der Wirtschaft sind von zunehmenden Unwetterschäden in Folge des Klimawandels bedroht. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Ent-wicklung und Einführung von Wetterversicherungen gegen die finanziellen Risiken extremer Wettersituationen an Bedeutung. Der chinesische Versicherungssektor verfügt jedoch nicht über das für die Entwicklung von modernen Wetterversicherungen notwendige Know-how. Ziel des Vorhabens ist es, in zwei Pilotregionen exemplarisch die Entwicklung und Einführung von nachhaltigen Wetterversicherungslösungen aufzuzeigen. Dies erfolgt in enger Koo-peration mit den zukünftigen Kunden, der Chinesischen Versicherungsaufsicht, dem Chinesischen Wetterdienst sowie chinesischen und international tätigen Versicherungsunternehmen.

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Einzahlung an die World Health Organisation (WHO): Special Program for Research and Training in Tropical Diseases (TDR) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 375 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das Renewable Energy Policy Network for the 21st Century (REN21): Preparation of reports and regional analyzes Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 1 000 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das International Food Policy and Research Institute (IFPRI): Montpellier-Malabo Panel Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 750 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das World Resources Institute (WRI): Partnership to Accelerate Implementation of Nationally Determined Climate and Development Actions (NDC Partnership) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 2 960 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD): Water Governance Initiative Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 40 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Global Crop Diversity Trust: Long Term Grant to Ensure Conservation Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 270 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Childrens Fund (UNICEF): El Nino Disaster Risk Reduction for livelihoods in South Sudan Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 1 500 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in ICLEI - Local Governments for Sustainability: Support to ICLEI at headquarters in Bonn Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 400 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die UN Foondation: Alliance for Clean Cookstoves Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 100 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das UN Office on Drugs and Crime: Sustainable agricultural development for poverty reduction Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 150 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste