Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Amazonienfonds, Phase II

Brasilien, Mittel- und Südamerika, 2016

Eckdaten
Land/RegionBrasilien, Mittel- und Südamerika
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 24 000 000 € (Zuschuss) davon „Klima“-Anteil 24 000 000 €
Finanziert über BMZ Finanzierungsinstrument allgemeine FZ/TZ (bilateral)
Jahr 2016 Projektzeitraum k.A.
Sektor Emissionsminderung
Rio Marker Minderung 2 Rio Marker Anpassung 0
Projektträger KfW Entwicklungsbank, Frankfurt am Main
Projektpartner BANCO NACIONAL DE DESENVOL- VIMENTO ECONOMICO E SOCIAL
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit

Der Fundo Amazônia wurde 2008 von der brasilianischen Regierung und der brasilianischen Entwicklungsbank BNDES eingerichtet, um zusätzliche Finanzmittel für die Entwaldungsbekämpfung und Emissionsminderung in Amazonien zu mobilisieren. Der Fonds soll dazu beitragen, die in der Nationalen Klimawandelpolitik festgelegten Emissionsminderungsziele, die eine Reduzierung der jährlichen Entwaldung in Amazonien um 80 % zwischen 2005 und 2020 vorsehen, umzusetzen. Hierzu wirbt der Fonds finanzielle Beiträge ein und setzt diese für Projekte u. a. in den Themenfeldern Schutzgebiete, nachhaltige Ressourcennutzung, Umweltkontrolle und Landtitulierung ein. Begünstigte sind Bevölkerungsgruppen, die Nutzen aus dem Tropenwalderhalt ziehen, darunter Indigene, traditionelle Bevölkerungsgruppen und Kleinbauern.  Mit dem Fonds wird ein innovativer Mechanismus für umweltbasierte Transferzahlungen aus den Industrieländern an Heimatländer global bedeutender Umweltressourcen etabliert und ein Beitrag zu einem globalen umweltpolitischen Prozess geleistet, der zu einer angemessenen Lastenverteilung von Umweltkosten und -nutzen führen soll. Norwegen hat bislang einen Beitrag von USD 1,0 Mrd. an die BNDES ausgezahlt sowie Mittel in Höhe von USD 600 Mio. in Aussicht gestellt. Deutschland beteiligte sich im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit (FZ) mit EUR 18 Mio. (Amazonienfonds; BMZ-Nr. 2008.6683.0) und EUR 3 Mio. (Fast Start Fonds; BMZ-Nr. 2010.5202.6). Ein komplementäres TZ-Projekt, das von der GIZ durchgeführt wird, berät BNDES und andere stakeholder bei Umsetzung, Monitoring und Evaluierung des Fonds und der aus ihm finanzierten Projekte.

 

https://www.kfw-entwicklungsbank.de/ipfz/Projektdatenbank/Amazonienfonds-Phase-II-37333.htm

zuletzt aktualisiert: 19.03.2019 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Aus- und Weiterbildung für die Netzintegration Erneuerbarer Energien in die Elektrizitätsversorgung (MENA-Region) MENA landerübergreifend 2010 Emissionsminderung 1 768 982 €
Solaratlas für das Mittelmeer MENA landerübergreifend 2010 Emissionsminderung 1 454 000 €
Dokumentarfilm: Energieeffizienz in Gebäuden MENA landerübergreifend 2008 Emissionsminderung 398 624 €
SolarChill: Solarbetriebene Kühlgeräten in Gebieten ohne Stromversorgung Afrika länderübergreifend 2008 Emissionsminderung 2 058 382 €
Ausbildung von lokalen Gold Standard–Experten Malediven 2008 Emissionsminderung 984 094 €
Trinationales Waldschutzgebiet Afrika länderübergreifend 2008 Waldschutz/REDD+ 1 451 243 €
CDM-Projekt zur ländlichen Elektrifizierung Burkina Faso 2008 Emissionsminderung 842 691 €
Schutz des Ngiri-Dreiecks DR Kongo 2008 Waldschutz/REDD+ 1 096 388 €
Nachhaltige Energie- und Wasserversorgung für die Universität Accra Ghana 2008 Emissionsminderung 1 356 425 €
Umrüstung von Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden auf natürliche Kältemittel Mauritius 2008 Emissionsminderung 1 243 555 €

<< zurück zur Liste