Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Schutz von Küstenzonen in Kolumbien

Kolumbien, Mittel- und Südamerika, 2018

Eckdaten
Land/RegionKolumbien, Mittel- und Südamerika
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 712 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 712 000 €
Finanziert über BMU Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2018 Projektzeitraum k.A.
Sektor Anpassung
Rio Marker Minderung 0 Rio Marker Anpassung 2
Projektträger KfW Entwicklungsbank, Frankfurt am Main
Projektpartner
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Ziel und Maßnahmen Die kolumbianische Regierung plant die Ausweitung von Schutzgebieten in marinen Gebieten und Küstenzonen und deren nachhaltiges Management. Das Projekt stärkt die Umweltinstitutionen, marine Gebiete und Küstenzonen als Schutzgebiete zu identifizieren, zu priorisieren und auszuweisen. Dazu wird das Vorhaben die Auswirkungen von Klimawandelszenarien auf verschiedene marine Gebiete und Küstenzonen im karibischen Meer analysieren und das Land bei der Ausweisung neuer Schutzzonen unterstützen. Zudem entwickelt es gemeinsam mit Gemeinden und Institutionen vor Ort eine nachhaltige Managementstrategie für die Gebiete und setzt sie um. So leistet es einen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt, zur Minderung der Folgen des Klimawandels und zur Sicherung von traditionellen Lebensgrundlagen lokaler Gemeinden. Zudem werden die Kapazitäten staatlicher und zivilgesellschaftlicher Akteure zur Anpassung an den Klimawandel sowie zum Erhalt der Biodiversität und der Ökosystemleistungen gestärkt.   Stand der Umsetzung/Ergebnisse
  • In einem vom Vorhaben ausgerichteten nationalen Mangroven-Workshop konnte die Direktion für Meeres-, Küsten- und aquatische Ressourcen des Umweltministeriums, DAMCRA ihre politischen Prioritäten und Umsetzungsunterstützung an die Umweltkooperationen vermitteln.
  • Das Projekt hat ein Jahresnotizbuch mit Informationen über die Projektregionen sowie eine Mappe mit generellen Informationen über die Projektgebiete sowie die Interventionen des Vorhabens publiziert. Beide werden an interessierte Partner verteilt.
  • Des Weiteren hat das Vorhaben eine Kommunikationsstrategie entwickelt, die u. a. einen kurzen Dokumentarfilm beinhaltet. Der Film unterstreicht die Wichtigkeit der Ökosystemdienstleistungen für die lokale Bevölkerung im Projektgebiet La Guajira.
  • Als weiteres Informationsmaterial für die Bevölkerung konnte das Vorhaben Poster über die Ökosystemleistungen der Wayuu im neu ausgewiesenen regionalen Schutzgebiet Bahía Honda und Bahía Hondita erstellen.
  • Im Vorhaben sind drei kleine Videos für den internen Projektgebrauch über die Fortschritte und Themen erstellt worden: der Konsultativprozess (Consulta Previa), Fischerei und Kunsthandwerk. Diese Videos werden im Zuge von lokalen Workshops gezeigt.
  • Das Vorhaben hat Poster des zukünftigen regionalen Schutzgebietes erstellt. (www.giz.de/…, www.giz.de/…)

 

zuletzt aktualisiert: 23.12.2020 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
REN@EARTH - Know-How Transfer für die Nutzung Erneuerbarer Energien Costa Rica 2011 Minderung 972 474 €
(Zuschuss)
Führungskräftefortbildung im Bereich Umwelt und Klima China 2009 Minderung 823 824 €
(Zuschuss)
Klima-Ökonomie: Verbindungsstelle für deutsch-chinesischen Klimadialog China 2009 Minderung 300 000 €
(Zuschuss)
Unternehmensnetzwerke für Klimaschutz und Energieeffizienz China 2009 Minderung 447 663 €
(Zuschuss)
Kohlenstoffmarkt im Neubaubereich in China China 2009 Minderung 1 302 660 €
(Zuschuss)
Klimaschutz und Elektromobilität China 2009 Minderung 3 645 861 €
(Zuschuss)
Energieeffizienzinvestitionen im industriellen Bereich in China China 2010 Minderung 432 026 €
(Zuschuss)
Low Carbon Development durch Energieeffizienzmaßnahmen in der Provinz Jiangsu China 2010 Minderung 3 000 000 €
(Zuschuss)
Klimaschutz durch Energieeffizienz in Gebäuden – Baselinestudie für Heizenergiebedarf China 2010 Minderung 2 000 000 €
(Zuschuss)
Transportation Demand Management in Peking China 2010 Minderung 2 000 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste