Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

EZE (Region: Afrika, Sektor: Anpassung)

Afrika länderübergreifend, Subsahara-Afrika, 2019

Eckdaten
Land/RegionAfrika länderübergreifend, Subsahara-Afrika
Ländereinordnung African Country, Global/regional
Summe 16 866 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 10 547 000 €
Finanziert über BMZ Finanzierungsinstrument sonstige (bilateral)
Jahr 2019 Projektzeitraum k.A.
Sektor Anpassung
Rio Marker Minderung Rio Marker Anpassung
Projektträger Evangelische Zentralstelle für Entwicklung (EZE)
Projektpartner
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit

Die geförderten Projekte sind:

- Äthiopien: Verbesserung ländlicher Lebensgrundlagen, Fortführung

- Tschad: Unterstützung lokaler Entwicklungsinitiativen bei der Anwendung agrarökologischer Ansätze und der Stärkung des sozialen Zusammenhalts

- Kamerun: Integrierter Klima- und Umweltschutz.

- Namibia: Verbesserung der Lebensgrundlagen der SAN Bevölkerung im Nyae Nyae und Na- Jaqna Schutzgebiet, Fortführung

- Uganda: Förderung kleinbäuerlicher Landwirtschaft

- Tansania: Kauf eines Grundstücks mit Gebäude und Umbau zum Büro und Lernzentrum für KleinstunternehmerInnen

- Tansania: Ländliche Entwicklung im Mara-Flusstal

- Guinea: Stärkung der Widerstandsfähigkeit der von den Auswirkungen des Klimawandels betroffenen Bevölkerung - Fortführung

- Nigeria: Kapazitätsstärkung von Kleinbäuerinnen und -bauern zur Förderung der Ernährungssicherheit in Nordwest-Nigeria , Fortführung

- Tansania: Stärkung von KleinstunternehmerInnen der Kilimandscharo Region, Fortführung

- Simbabwe: Ernährungssicherung durch verbesserte Klimaresilienz (Fortführung)

- Afrika: Advocacy für die Rechte indigener Gruppen, Fortführung

- Nigeria: Integrierte Gemeinwesenentwicklung im Norden Nigerias, Fortführung

- Uganda: Renaturierung und Rehabilitierung des Rwizi-Fluss-Systems

- Tansania: Umweltschutz, Landrechte und gute Regierungsführung in der Kilimandscharo- Region, Fortführung

- Mali: Stärkung der Widerstandsfähigkeit besonders vulnerabler Bevölkerungsgruppen im Kreis Kadiolo (Fortführung)

- Mali: Integriertes Entwicklungsprogramm in der ländlichen Gemeinde Bossofala, Fortführung

- Demokratische Republik Kongo: Ernährungssicherung und ländliche Entwicklung auf einer dicht besiedelten Insel (Fortführung)

- Tschad: Programm zur nachhaltigen Ernährungssicherung und guter Regierungsführung im Kanton Bagaye, Fortführung

- Togo: Kommunales Entwicklungsprogramm 2019-2022 (Fortführung)

- Afrika: Stärkung der Einflussnahme von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern im östlichen und südlichen Afrika

- Mosambik: Verbesserung der Lebensbedingungen nach dem Zyklon Idai

- Simbabwe: Stärkung der Rechte von Kindern im Distrikt Chimanimani – Fortführung

- Tansania: Integrierte Gemeinwesenentwicklung durch Selbsthilfeförderung, Fortführung

- Uganda: Nutzung von Regenwasser und Verbesserung der sanitären Einrichtungen durch Frauengruppen, Fortführung

- Äthiopien: Verbesserung der Lebensumstände für Ittu und Karayu Nomaden, Fortführung

- Tansania: Anpassung an den Klimawandel in den semi-ariden Distrikten Chemba und Kondoa (Fortführung)

- Mosambik: Landrechte-Programm für KleinbäuerInnen, Fortführung

- Kenia: Ernährungssicherung und Frieden in der Grenzregion, Fortführung

- Angola: Lobby und Monitoring staatlicher Förderprogramme für ländliche Entwicklung, Fortführung

- Kenia: Lobby- und Advocacyarbeit für Friedensbildung und rechtebasierte Regierungsführung, Fortführung

 - Angola: Stärkung Nachhaltiger Entwicklung in den Distrikten Caluquembe und Caala

- Uganda: Nachhaltige Ressourcennutzung durch Fischerfamilien am Viktoriasee und Kleinschürfer*innen in Karamoja, Fortführung

- Kenia: Nachhaltige ländliche Entwicklung und Förderung des Selbsthilfepotentials, Fortführung

- Togo: Steigerung von Einkommen durch fünf Wertschöpfungsketten und Vermarktung von Agrargütern, Fortführung

- Demokratische Republik Kongo: Neubau und Ausstattung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät einer kirchlichen Universität im Ost-Kongo

- Uganda: Förderung kleinbäuerlicher Landwirtschaft, Fortführung

zuletzt aktualisiert: 14.06.2021 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Einzahlung an die World Health Organisation (WHO): Special Program for Research and Training in Tropical Diseases (TDR) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 375 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das Renewable Energy Policy Network for the 21st Century (REN21): Preparation of reports and regional analyzes Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 1 000 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das International Food Policy and Research Institute (IFPRI): Montpellier-Malabo Panel Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 750 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das World Resources Institute (WRI): Partnership to Accelerate Implementation of Nationally Determined Climate and Development Actions (NDC Partnership) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 2 960 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD): Water Governance Initiative Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 40 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Global Crop Diversity Trust: Long Term Grant to Ensure Conservation Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 270 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Childrens Fund (UNICEF): El Nino Disaster Risk Reduction for livelihoods in South Sudan Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 1 500 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in ICLEI - Local Governments for Sustainability: Support to ICLEI at headquarters in Bonn Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 400 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die UN Foondation: Alliance for Clean Cookstoves Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 100 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das UN Office on Drugs and Crime: Sustainable agricultural development for poverty reduction Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 150 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste