Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Kreditprogramm "Balkan Green Financing"

Serbien, Ost- und Südosteuropa, Kaukasus, Zentralasien, 2008

Eckdaten
Land/RegionSerbien, Ost- und Südosteuropa, Kaukasus, Zentralasien
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 30 450 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 30 450 000 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2008 Projektzeitraum 2008 - 2015
Sektor Minderung
Projektträger KfW Entwicklungsbank, Frankfurt am Main
Projektpartner ProCredit Leasing
Belgrad; Raiffeisen Bank Serbien
Belgrad
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Aufgrund des anhaltenden Wirtschaftswachstums auf dem Balkan steigt die Nachfrage nach Energie und Elektrizität kontinuierlich. Gleichzeitig ist der Energiesektor in der Region durch eine hohe Ineffizienz und durch den Fokus auf fossile Energiequellen gekennzeichnet. Daher gewinnen Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz und die Förderung erneuerbarer Energie zunehmend an politischer und wirtschaftlicher Bedeutung. Potenzial für Investitionen besteht in Serbien insbesondere in den Bereichen Biomasse und kleine Wasserkraftanlagen (mit einer Kapazität von weniger als 10 MW) sowie Geothermie, Solarenergie und Kraft-Wärme-Kopplung. Im Rahmen des Projektes werden an die beteiligten Partnerbanken Kreditlinien für erneuerbare Energien und Energieeffizienz vergeben. Mit den Förderkrediten können kleinere Maßnahmen im Bereich der erneuerbaren Energien finanziert werden, wie beispielsweise Biomasseöfen, Solarthermie, Kleinwasserkraft und Geothermie. Die Kredite für Energieeffizienz sollen sich auf einfache und kostengünstige Maßnahmen konzentrieren, wobei pro Investition Energieeinsparungen von 20 % erzielt werden sollen.

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Einzahlung an die World Health Organisation (WHO): Special Program for Research and Training in Tropical Diseases (TDR) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 375 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das Renewable Energy Policy Network for the 21st Century (REN21): Preparation of reports and regional analyzes Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 1 000 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das International Food Policy and Research Institute (IFPRI): Montpellier-Malabo Panel Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 750 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das World Resources Institute (WRI): Partnership to Accelerate Implementation of Nationally Determined Climate and Development Actions (NDC Partnership) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 2 960 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD): Water Governance Initiative Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 40 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Global Crop Diversity Trust: Long Term Grant to Ensure Conservation Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 270 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Childrens Fund (UNICEF): El Nino Disaster Risk Reduction for livelihoods in South Sudan Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 1 500 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in ICLEI - Local Governments for Sustainability: Support to ICLEI at headquarters in Bonn Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 400 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die UN Foondation: Alliance for Clean Cookstoves Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 100 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das UN Office on Drugs and Crime: Sustainable agricultural development for poverty reduction Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 150 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste