Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Programm für Energieeffizienz in Gebäuden (PEEB)

Global/Überregional, Global/Überregional, 2020

Eckdaten
Land/RegionGlobal/Überregional, Global/Überregional
Ländereinordnung Global/regional
Summe 1 200 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 1 200 000 €
Finanziert über BMU Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2020 Projektzeitraum k.A.
Sektor Minderung
Rio Marker Minderung 2 Rio Marker Anpassung 0
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit

Die IEA schätzt, dass sich der Gebäudebestand weltweit bis 2050 verdoppeln wird. Bereits heute entfallen etwa 30 Prozent des weltweiten Endenergieverbrauchs auf Gebäude. Trotz Finanzierungsquellen fehlen den Investoren das Wissen und die politischen Rahmenbedingungen für klimafreundliches Bauen. PEEB ist eine nachfrage- und bedarfsorientierte Beratungseinrichtung. Sie verknüpft das finanztechnische und das technische Wissen der deutschen und französischen Projetpartner. Das Programm unterstützt die Weiterentwicklung von Energieeffizienzpolitiken im Gebäudesektor und die Entwicklung von Anreizsystemen zur Mobilisierung privater Investitionen. Konkrete Projekte werden bis zur Finanzierungsreife entwickelt und beteiligte Stakeholder in den verschiedenen Etappen des Entwicklungsprozesses weitergebildet. Die Ergebnisse werden aufbereitet und als Praxisbeispiele in Netzwerke wie die Global Alliance for Buildings and Construction (GlobalABC) eingebracht. Das Projekt ist Teil des IKI-Corona-Response-Pakets.

https://www.international-climate-initiative.com/projekt/programm-fuer-energieeffizienz-in-gebaeuden-peeb-17-i-338-global-g-peeb/, 03.03.2023

 

zuletzt aktualisiert: 03.03.2023 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Renaturierung und Rehabilitierung des Rwizi-Fluss-Systems, Phase 2 Uganda 2021 Anpassung 250 000 €
(Zuschuss)
Ernährungssicherung, Einkommensschaffung und Ressourcenschutz in Luuka, Phase 3 Uganda 2021 Anpassung 250 000 €
(Zuschuss)
Entwicklung von nachhaltigen Geschäftsmodellen für Aufforstung in Uganda Uganda 2021 Minderung 233 749 €
(Zuschuss)
Reslienzstärkung der Fischergemeinden im Mukono Distrikt am Viktoriasee, Uganda Uganda 2021 Anpassung 114 583 €
(Zuschuss)
Aufbau und Institutionalisierung einer Multi-Akteurs-Partnerschaftsplattform zur Verbesserung der Agrarwirtschaft für einen erhöhten Lebensstandard der Kleinbauern in der Teso-Region im Osten Ugandas. Uganda 2021 Anpassung 562 500 €
(Zuschuss)
Stärkung der Resilienz von Kleinbauerngemeinschaften durch Entwicklung von kooperativen Marktstrukturen Uganda 2021 Anpassung 144 525 €
(Zuschuss)
Verbesserte Lebensbedingungen für junge Menschen in ländlichen Gebieten Ostafrikas Uganda 2021 Anpassung 196 859 €
(Zuschuss)
Green Light Revolution: Wiederaufforstung, Nahrungsmittelsicherung, Weiterverarbeitung und Marketing für Kleinbauerngemeinden in Uganda Uganda 2021 Cross-cutting 105 779 €
(Zuschuss)
IKU - Gemeindebasierte Regenerierung und Konservierung fragiler Ökosysteme und Resilienzsteigerung der lokalen Bevölkerung gegenüber Auswirkungen des Klimawandels in der Region Teso, Ost-Uganda Uganda 2021 Cross-cutting 30 000 €
(Zuschuss)
IKU - Umsetzung und Replizierung von integrierten Strategien und Maßnahmen zur Klimaminderung und -anpassung im Rahmen eines integrierten Klima- und Entwicklungsprogramms in Ostafrika Uganda 2021 Cross-cutting 837 435 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste