Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Steigerung der Energieeffizienz im Wassersektor (Jordanien)

Jordanien, Naher und Mittlerer Osten, Nordafrika (MENA), 2008

Eckdaten
Land/RegionJordanien, Naher und Mittlerer Osten, Nordafrika (MENA)
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 1 250 737 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 1 250 737 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2008 Projektzeitraum 2008 - 2013
Sektor Minderung
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner Ministerium für Wasser und Bewässerung Jordanien (MWI)
Water Authority of Jordan (WAJ)
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Das Projekt steigert die Energieeffizienz beim Betrieb von Pumpen in der jordanischen Wasserversorgungsbehörde. Dafür erstellen die Projektpartner sogenannte "Energy Audits", in denen sie Einsparpotenziale bei den wichtigsten Energieverbrauchern identifizieren, Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz ableiten und Pumpstationen dementsprechend umrüsten. Darüber hinaus engagiert sich das Projekt dafür, Privatunternehmen als Investoren zu gewinnen. Die gewonnenen Erfahrungen, Standards und Finanzierungsansätze werden landesweit durch zahlreiche Veranstaltungen sowie über die Projektwebseite verbreitet.

zuletzt aktualisiert: 19.07.2013 | Edit