Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

African Carbon Asset Development (ACAD) Fazilität

Afrika länderübergreifend, Subsahara-Afrika, 2009

Eckdaten
Land/RegionAfrika länderübergreifend, Subsahara-Afrika
Ländereinordnung African Country, Global/regional
Summe 2 584 359 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 2 584 359 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2009 Projektzeitraum 2009 - 2013
Sektor Minderung
Projektträger Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), Paris
Projektpartner Standard Bank
Südafrika
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
In einigen Regionen, wie z.B. in der Subsahara-Region Afrikas, ist der Kohlenstoffmarkt praktisch nicht existent. Gründe für die zögernde Verbreitung in Afrika verglichen mit anderen Regionen sind u.a. der Mangel an Fachwissen und Kapazitäten und fehlende Finanzierungsmittel für technisch tragfähige Projekte. Bei lokalen und regionalen Finanzinstituten und Investmentvermittlern, die CDM (Clean Development Mechanism) Projekte planen, entwickeln und auf den Weg bringen könnten, herrscht ein kritischer Kompetenzmangel. Die Institutionen zögern, sich in einem sehr frühen Stadium zu beteiligen, weil die anfänglichen Transaktionskosten oft extrem hoch sind. Die Fazilität wird eine große Anzahl an Projekten bis zu ihrem finanziellen Abschluss unterstützen. Sie wird sich auf Projekte konzentrieren, die multiplizierbar sind und dadurch die Transaktionskosten auf dem Markt senken und gleichzeitig den Weg für Folgeprojekte ebnen. Finanziert werden vor allem innovative Transaktionen mit starker Wirkung für eine nachhaltige Entwicklung. Empfänger werden lokale Unternehmer wie z.B. Projektentwickler, lokale Dienstleistungsanbieter und Carbon Consultants sowie nationale Regierungseinrichtungen, Institutionen und Finanzinstitute sein.

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Einzahlung an die World Health Organisation (WHO): Special Program for Research and Training in Tropical Diseases (TDR) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 375 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das Renewable Energy Policy Network for the 21st Century (REN21): Preparation of reports and regional analyzes Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 1 000 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das International Food Policy and Research Institute (IFPRI): Montpellier-Malabo Panel Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 750 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das World Resources Institute (WRI): Partnership to Accelerate Implementation of Nationally Determined Climate and Development Actions (NDC Partnership) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 2 960 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD): Water Governance Initiative Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 40 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Global Crop Diversity Trust: Long Term Grant to Ensure Conservation Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 270 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Childrens Fund (UNICEF): El Nino Disaster Risk Reduction for livelihoods in South Sudan Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 1 500 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in ICLEI - Local Governments for Sustainability: Support to ICLEI at headquarters in Bonn Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 400 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die UN Foondation: Alliance for Clean Cookstoves Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 100 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das UN Office on Drugs and Crime: Sustainable agricultural development for poverty reduction Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 150 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste