Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Kooperationsplattform zum Schutz artenreicher und karbonspeichernder Ökosysteme

China, Asien, 2008

Eckdaten
Land/RegionChina, Asien
Ländereinordnung Upper Middle Income Country
Summe 1 083 700 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 1 083 700 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2008 Projektzeitraum 2008 - 2011
Sektor Waldschutz (Minderung)
Projektträger Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Projektpartner Ministry of Environmental Protection und Chinese Research Academy for Environmental Sciences
Beijing
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit

Zielsetzung des Vorhabens ist es, zuständige chinesische Institutionen in die Lage zu versetzen, klimaangepasste Schutz- und Managementstrategien zur Sicherung artenreicher Ökosysteme einzuführen, die für den Klimaschutz besonders wertvoll sind. Auf Grundlage eines intensiven Austauschs deutscher und chinesischer Wissenschaftler werden im Rahmen eines nationalen Plans zunächst besonders geeignete Ökosysteme identifiziert. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Verwaltungen und der lokalen Bevölkerung werden Schutzgebietsmanager in die Lage versetzt, für den Klimaschutz bedeutsame Schutzgebiete effizient und zielgerecht zu pflegen und zu entwickeln. Der Austausch zwischen chinesischen und deutschen Behörden unterstützt die gegenseitige fachliche Qualifizierung und trägt zum Schutz der biologischen Vielfalt und zur Eindämmung von Klimaveränderungen bei.

 

+ zusätzliche Informationen zum Projekt

Umweltbundesamt (2013): Evaluierung der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Schlussbericht der Auftragnehmer, GFA Consulting Group/GFA Envest

"Die Einbeziehung der Projektpartner in den Planungsprozess und die Projektdurchführung war häufig nicht befriedigend", heisst es im Schlussbericht der UBA Evaluierungsstudie von 2013 in Bezug auf Waldschutz- und REDD+ Projekte. "Die Einzelevaluierung der deutsch-chinesische Kooperationsplattform zum Schutz artenreicher, karbonspeichernder Ökosysteme12 kam zu dem Ergebnis, dass bei der Planung der nationale Partner, das Ministry of Environmental Protection, offensichtlich nicht in die Konzeptentwicklung eingebunden war. „Eine bessere Absprache über die Projektkonzeption mit der Partnerinstitution MEP hätte eine bessere Unterstützung gewährleistet“. Dies mag symptomatisch für andere Projekte gelten", schreibt die Studie zum Projekt "Kooperationsplattform zum Schutz artenreicher und karbonspeichernder Ökosysteme". Gleichzeitig konstatiert der Evaluierungsbericht, dass zahlreiche "gut dokumentierte" Workshops durchgeführt und Publikationen erstellt wurden, und dass die vom Projekt entwickelte Methodik laut Projektberichten von einem anderen GIZ-Projekt in Peru genutzt wird. S.53ff, Kapitel 4.3 Analyse.

https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/cc_16_2013_evaluierung_der_internationalen_klimaschutzinitiative_iki_des_bmu.pdf, Juni 2015

 

zuletzt aktualisiert: 03.06.2015 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Einzahlung an die World Health Organisation (WHO): Special Program for Research and Training in Tropical Diseases (TDR) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 375 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das Renewable Energy Policy Network for the 21st Century (REN21): Preparation of reports and regional analyzes Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 1 000 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das International Food Policy and Research Institute (IFPRI): Montpellier-Malabo Panel Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 750 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das World Resources Institute (WRI): Partnership to Accelerate Implementation of Nationally Determined Climate and Development Actions (NDC Partnership) Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 2 960 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD): Water Governance Initiative Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 40 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Global Crop Diversity Trust: Long Term Grant to Ensure Conservation Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 270 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in den Childrens Fund (UNICEF): El Nino Disaster Risk Reduction for livelihoods in South Sudan Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Anpassung 1 500 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in ICLEI - Local Governments for Sustainability: Support to ICLEI at headquarters in Bonn Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 400 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die UN Foondation: Alliance for Clean Cookstoves Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Minderung 100 000 €
(Zuschuss)
Einzahlung in das UN Office on Drugs and Crime: Sustainable agricultural development for poverty reduction Multilaterale Institutionen und Initiativen 2016 Cross-cutting 150 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste