Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Nationales Landbeobachtungs- und Informationssystem für ein transparentes NDC-Reporting

Global/Überregional, Global/Überregional, 2017

Eckdaten
Land/RegionGlobal/Überregional, Global/Überregional
Ländereinordnung Global/regional
Summe 3 150 000 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 3 150 000 €
Finanziert über BMU Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2017 Projektzeitraum k.A.
Sektor Minderung
Rio Marker Minderung 2 Rio Marker Anpassung 0
Projektträger Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO)
Projektpartner
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Ziel und Maßnahmen Das Vorhaben unterstützt die Reduktion von Emissionen aus Entwaldung (REDD+) in 22 Partnerländern (davon 16 Länder aus dem Vorgängerprojekt 13_III_044_Global_M_National forest monitoring). Dafür fördert es den Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und Aufbau von Fähigkeiten im Hinblick auf die Anwendung eines, in Kooperation mit Google Outreach neu entwickelten und eingesetzten Software-Tools zum Wald-Monitoring durch das Training von ca. 400 Experten. Die Software erweitert die Monitoring-Systeme der Zielländer. So können sie die Überwachung der NDC- und REDD+ Maßnahmen sowie die Berichterstattung in Bezug auf THG und deren Verringerung verbessern. Außerdem schafft das Monitoringsystem wichtige Grundlagen für die Umsetzung aller REDD+ Instrumente (wie die Entwicklung von Referenzlevels) und das Erstellen von Berichten (BURs) an die UNFCCC. Eine weitere neue Software (Earth Map) für Land- und Restaurationsmonitoring wird ebenfalls vom Vorhaben entwickelt. Vorgängerprojekt(e) Nationale Waldbeobachtungs- und Informationssysteme für ein transparentes und wahrheitsgetreues REDD+ Stand der Umsetzung/Ergebnisse
  • Präsentation von Earth Map auf der “Geo for Good 2018”-Konferenz in der Google-Zentrale in Mountain View (USA) und auf dem “Agrobusiness Forum” der Weltbank in Washington DC (USA)
  • Projektauftaktworkshop in Rom (Italien) am 5.-8. November 2018
  • Start der Initiative Africa DEAL zur systematischen Sammlung von Umwelt-, Landwirtschafts- und Klimadaten
  • Veröffentlichung eines wiss. Artikels "The global tree restoration potential" am 5. Juli 2019 in Science

 

zuletzt aktualisiert: 23.12.2020 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Private Träger (Region Europa/Kauskasus/Zentralasien, Sektor Cross-cutting/Biodiv) Asien länderübergreifend 2018 Cross-cutting 199 470 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Europa/Kauskasus/Zentralasien, Sektor Minderung) Asien länderübergreifend 2018 Minderung 221 516 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Asien, Sektor Cross-Cutting/Biodiv) Asien länderübergreifend 2018 Cross-cutting 287 392 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Afrika, Sektor Cross-cutting/Biodiv) Afrika länderübergreifend 2018 Cross-cutting 339 742 €
(Zuschuss)
Private Träger (Region Afrika, Sektor Cross-cutting) Afrika länderübergreifend 2018 Cross-cutting 4 334 103 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Asian Development Bank (AfDB) 2018 Multilaterale Entwicklungsbank 2018 Anpassung, Minderung 8 297 280 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die African Development Bank (AfDB) 2018 Multilaterale Entwicklungsbank 2018 Anpassung, Minderung 29 661 150 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die World Bank IDA 2018 Multilaterale Entwicklungsbank 2018 Anpassung, Minderung 95 368 824 €
(Zuschuss)
Einzahlung in die Globale Umweltfazilität (GEF) 2018 Multilaterale Klimafonds 2018 Minderung 46 041 600 €
(Zuschuss)
Beteiligung an NDC-Partnership 2018 Multilaterale Institutionen und Initiativen 2018 Cross-cutting 15 000 000 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste