Deutsche
Klimafinanzierung
Der deutsche Beitrag zur internationalen Klimafinanzierung
Projektdatenbank zur deutschen Klimafinanzierung

Herausforderung Klimawandel in Mikronesien

Asien länderübergreifend, Asien, 2008

Eckdaten
Land/RegionAsien länderübergreifend, Asien
Ländereinordnung Global/regional
Summe 1 551 738 €
(Zuschuss)
davon „Klima“-Anteil 1 551 738 €
Finanziert über BMUB Finanzierungsinstrument IKI (bilateral)
Jahr 2008 Projektzeitraum 2008 - 2010
Sektor Anpassung
Projektträger Micronesia Conservation Trust
Projektpartner Palau: Palau Conservation Society; lokale Gemeinschaften; Provinzregierungen von Kayangel und Ngarchelong. Föderierte Staaten von Mikronesien: Gouverneure; Environment Landowners Association; Chuuk Conservation Socierty; Kosrae Conservation and Safety Organisation Marshallinseln: Behörde für Meeresressourcen; Behörde für Nationalen Umweltschutz
Anrechnung auf X 0,7% - Ziel der Entwicklungszusammenarbeit
O Fast-Start-Zusage 2010-2012
O Biodiversitätszusage 2009
O Beitrag zur l'Aquila Zusage für Ernährungssicherheit
Das Projekt unterstützt die Umsetzung der "Micronesia Challenge" durch die Ausweisung von Schutzgebieten, um etwas gegen die vier vom IPCC beschriebenen Bedrohungsszenarien zu tun. Dafür wurden Zielgebiete identifiziert, wie der Yela Swamp Forest in den Föderierten Staaten von Mikronesien, der durch den Rückgang der Küste und die voranschreitende Landentwicklung bedroht ist, die Northern Reefs von Palau, die von der Korallenbleiche betroffen sind, die Insel der Woja auf dem Majuro Atoll, der auf Grund von schlecht geplanter Wasserbewirtschaftung eine Trinkwasserknappheit droht. Die Schutzmaßnahmen basieren auf Vereinbarungen mit den lokalen Stakeholdern. Das Projekt soll den Gemeinschaften den Besitz und die Kontrolle ihrer Ressourcen sichern. Zudem erhalten lokale Institutionen, die diese Maßnahmen durchführen und sich für die nachhaltige sozio-ökonomische Entwicklung in der Region einsetzen, rechtliche Unterstützung. Das Projekt ist in hohem Maße übertragbar und kann in der gesamten mikronesischen Region repliziert werden.

zuletzt aktualisiert: 02.12.2012 | Edit

Weitere Einträge

Projekt Land Jahr Sektor Betrag
Renaturierung und Rehabilitierung des Rwizi-Fluss-Systems, Phase 2 Uganda 2021 Anpassung 250 000 €
(Zuschuss)
Ernährungssicherung, Einkommensschaffung und Ressourcenschutz in Luuka, Phase 3 Uganda 2021 Anpassung 250 000 €
(Zuschuss)
Entwicklung von nachhaltigen Geschäftsmodellen für Aufforstung in Uganda Uganda 2021 Minderung 233 749 €
(Zuschuss)
Reslienzstärkung der Fischergemeinden im Mukono Distrikt am Viktoriasee, Uganda Uganda 2021 Anpassung 114 583 €
(Zuschuss)
Aufbau und Institutionalisierung einer Multi-Akteurs-Partnerschaftsplattform zur Verbesserung der Agrarwirtschaft für einen erhöhten Lebensstandard der Kleinbauern in der Teso-Region im Osten Ugandas. Uganda 2021 Anpassung 562 500 €
(Zuschuss)
Stärkung der Resilienz von Kleinbauerngemeinschaften durch Entwicklung von kooperativen Marktstrukturen Uganda 2021 Anpassung 144 525 €
(Zuschuss)
Verbesserte Lebensbedingungen für junge Menschen in ländlichen Gebieten Ostafrikas Uganda 2021 Anpassung 196 859 €
(Zuschuss)
Green Light Revolution: Wiederaufforstung, Nahrungsmittelsicherung, Weiterverarbeitung und Marketing für Kleinbauerngemeinden in Uganda Uganda 2021 Cross-cutting 105 779 €
(Zuschuss)
IKU - Gemeindebasierte Regenerierung und Konservierung fragiler Ökosysteme und Resilienzsteigerung der lokalen Bevölkerung gegenüber Auswirkungen des Klimawandels in der Region Teso, Ost-Uganda Uganda 2021 Cross-cutting 30 000 €
(Zuschuss)
IKU - Umsetzung und Replizierung von integrierten Strategien und Maßnahmen zur Klimaminderung und -anpassung im Rahmen eines integrierten Klima- und Entwicklungsprogramms in Ostafrika Uganda 2021 Cross-cutting 837 435 €
(Zuschuss)

<< zurück zur Liste